Der Organist Gerhard Deuker spielt für die Nachbarschaftshilfe Taunusstein

 

Es ist gewiss nicht Standard in einer katholischen Kirche, an der Orgel gespielt "O‘l Man River" zu hören, oder den Beatles-Song "Michelle". Dies und einiges mehr begeisterte die Zuhörerinnen und Zuhörer eines Orgelkonzertes, das der Organist Gerhard Deuker in der Wehener Kirche Herz Mariä zu Gunsten der Nachbarschaftshilfe Taunusstein spielte. Es war nach 2010 das zweite Konzert, zu dem sich trotz drohender Regenwolken erfreulich viele Zuhörer bei freiem Eintritt eingefunden hatten. 

 

Orgelkonzert bei der Nachbarschaftshilfe Taunusstein Das Publikum beim Orgelkonzert für die Nachbarschaftshilfe Taunusstein

Begrüßt durch das Vorstandsmitglied, Diakon Heinz Detering, standen neben Werken von Moritz Brosig und natürlich Johann Sebastian Bach Stücke wie „Abends wenn ich schlafen geh“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“, das irische Volkslied „Londonderry“ oder „The House Of The Raising Sun“ auf dem vielfältigen Programm. Auch „Moon River“ aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ löste bei den Zuhörern angenehme Erinnerungen aus. Bekannte Stücke, auf der Orgel dargeboten, brachten manche neue Nuancen dieser „Ohrwürmer“ zum Klingen. Abschließend begeisterte Deuker mit dem dröhnenden „Halleluja“ aus „Der Messias“ von Händel, und als Zugabe demonstrierte er die Möglichkeiten der elektronischen Orgel von sanfter Oboe über Trompete bis zum finalen Rauschen – heftiger Beifall und Dank an den Musiker. Schatzmeisterin Ute Ottmann konnte sich anschließend über Spenden in Höhe von 540 Euro für den Verein freuen. 
Go to top