Die Nachbarschaftshilfe Taunusstein e.V. freut sich: Mit einer Anerkennungsurkunde und einem Preisgeld von EUR 1.000 ist sie erfolgreich aus dem 3. Landeswettbewerb Hessischer Demografiepreis hervorgegangen. Von den insgesamt 101 Bewerbern waren neun Projekte, darunter die Nachbarschaftshilfe, in die engere Wahl gekommen.

Der mit insgesamt EUR 30.000 dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto "Bürger machen Dörfer stark" und ging an vier herausragende Projekte zur Gestaltung des demografischen Wandels. Bei starker Konkurrenz vor allem aus Nordhessen, deren Projekte die ersten drei großen Preise unter sich ausmachten, konnte die Nachbarschaftshilfe immerhin eine Anerkennungsurkunde und 1.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Kurt Bischof, Vorsitzender der Nachbarschaftshilfe, der in der Wiesbadener Staatskanzlei während einer Feierstunde Urkunde und Scheck aus der Hand von Staatsminister Axel Wintermeyer empfing, bewertete die Anerkennung als Lob für die bisherigen Leistungen der Nachbarschaftshilfe. Gleichzeitig sei dies ein Ansporn, weiter aktiv zu sein zum Wohle der älteren Taunussteiner Bürgerinnen und Bürger. Angesichts der Kosten, die der Nachbarschaftshilfe entstehen, sei jede Zuwendung zu begrüßen. 

 

 Nachbarschaftshilfe Taunusstein: Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht die Anerkennungsurkunde an den Vorsitzenden der Nachbarschaftshilfe, Kurt Bischof (links) im Beisein seiner Stellvertreterin Waltraud Möhrlein.

Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht die Anerkennungsurkunde an den Vorsitzenden der Nachbarschaftshilfe, Kurt Bischof (links) im Beisein seiner Stellvertreterin Waltraud Möhrlein. 

Go to top